Was ist Craniosacral Therapie?

Die Craniosacral Therapie ist Mitte des letzen Jahrhunderts aus der Osteopathie entstanden und hat sich seit da zu einer populären und anerkannten Therapie weiterentwickelt. Sie befasst sich mit dem Bereich zwischen Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum). Es wird davon ausgegangen, dass eine Beweglichkeit der einzelnen (22) Schädelknochen essentiell für die Gesundheit des gesamten Organismus sei. Feinste Blockaden in diesem Bereich können bereits zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Verspannungen aber auch zu depressiven Verstimmungen führen.

IMG_2940_Facetune_20-08-2021-00-20-23_ed

In der Craniosacral Therapie werden die Blockaden erspürt und mittels feiner Manipulationen gelöst. Der Arzt und Ostopath Rollin Becker welcher die Craniosacral Therapie im letzen Jahrhundert massgebend mitprägte, hat vom eigenen inneren Arzt oder von der eigenen Körperintelligenz gesprochen welche jedem Menschen innewohnt. Der Craniosacral Therapeut weckt diese Selbstheilungskräfte. Die Craniosacral Therapie eignet sich daher auch sehr gut um das Immunsystem im Gang zu halten und um Depressionen vorzubeugen.

Im folgenden Video werden die Bewegungen der Schädelknochen anhand von Hinterhauptbein (Occiput), Keilbein (Sphenoid) und Siebbein (Ethmoid) veranschaulicht. Die Bewegungen zwischen den einzelnen Knochen befinden sich im Mikrometer Bereich. Aus der Animation wird ebenfalls deutlich, dass sich die Bewegungen in Pulsen abspielen. Man spricht hier unter anderem auch vom Craniosacralen Rhythmus.

Ethmoid 

Occiput

Sphenoid

Weiter befasst sich die Craniosacral Therapie mit dem Nervensystem, welches das Rückenmark und das Hirn umfasst. Dieses wird vom Liquor cerebrospinalis, einer glasklaren Flüssigkeit umhüllt und geschützt. Der Liquor pulsiert und muss in einem ständigen freien Fluss sein. Blockaden in diesem Bereich können ebenfalls zu weitreichenden Symptomen führen. Zu guter Letzt wird,

wie der Name Craniosacral es erratet, dem Sacrum (Kreuzbein) grosse Beachtung geschenkt.

shutterstock_718676989_edited.jpg

Darmbein

(Ilium)

Darmbein

(Ilium)

Kreuzbein

(Sacrum)

Das Kreuzbein ist unter anderem über den Duralschlauch, welcher das Rückenmark umhüllt, mit dem Schädel verbunden. Eine freie Beweglichkeit zwischen den Darmbeinen ist von zentraler Bedeutung für die Gesundheit. 

Sie wollen mehr über die Craniosacral Therapie erfahren oder eine Probebehandlung buchen?

Hier geht es zur Kontaktseite.

 

 

Quellenangaben:

Animation: Quelle: www.carycenterest.com (Mit freundlicher Genehmigung von Tad Wanveer)